Pflegeeinrichtung Hameln

 

Der Bauherr beabsichtigt, seine bestehende Pflegeeinrichtung in Hameln mit einem Neubau von 40 Plätzen zu erweitern. Der Neubau soll im noch unbebauten Rückraum der bestehenden Einrichtung realisiert werden. Im Zuge des Neubaus werden die Außenanlagen und übrigen Freiflächen der Einrichtung großflächig umgestaltet und neu strukturiert. Es ergeben sich somit separate Gartenhöfe, die den jeweiligen Bewohnergruppen und Gebäudebereichen zugeordnet werden. Durch die Einbindung des Neubaus in den Hangverlauf bleiben Belichtung und Besonnung der Gartenhöfe gewährleistet. Die Anbindung des Neubaus erfolgt über die Erdgeschossfläche des Speisesaals im Süden der Einrichtung. Der Neubau ist über zwei Geschosse mit jeweils 20 Plätzen geplant und verfügt über einen kleinen Innenhofgarten mit umlaufender Erschließung und Belichtung für die innenliegenden Gebäudeflächen.

Projektnummer 403-17
Bauherr ProSenis GmbH gem. Senioren- und Behinderteneinrichtung
Planung 2018
Bauzeit ab 2019
Leistungsphase 1-9
Fläche 2.180m²
Volumen 7.200m³
Tätigkeiten Gebäudeplanung, Außenanlagen, Sigeko
Baukosten -
Energiestandard EnEV