Umbau Konferenzraum DTW Haus I

 

Die Gebäudekomplexe des Deutschen Taubblindenwerkes wurden Ende der 60er Jahre gebaut. Im Haus I befindet sich der Konferenzraum aus den 80er Jahren, der in vielerlei Hinsicht nicht mehr den heutigen Anforderungen genügt.

Durch die geplanten Umbaumaßnahmen, das neue Möblierungskonzept und die moderne Medientechnik kann der Konferenzraum zukünftig als barrierefreier, behindertengerechter und zukunftsorientierter Multifunktionsraum genutzt werden.

Projektnummer 398e-18
Bauherr Deutsches Taubblindenwerk gem. GmbH
Planung 2019
Bauzeit 11/19 - 02/20
Fläche 180m²
Tätigkeiten Umbau, Ausstattung
Baukosten 150.000 EUR (KGR 300-700)
Leistungsphase 1-9