Umbau Werkstatt Hannover

 

Umbau und Sanierung einer Teilfläche der hannoverschen Werkstätten gGmbH. Die Einrichtung in der Lathusenstraße 20 wird als Werkstatt zur Qualifizierung in den Bereichen HandwerkHauswirtschaftGastronomie sowie Handel und Dienstleistung betrieben. Die Arbeitsplätze im Umbaubereich werden überwiegend durch Montage und Verpackungstätigkeiten sowie Konfektionierungsarbeiten aus den Bereichen der Druckweiterverarbeitung, der Bürokommunikation oder der Gebrauchsartikelherstellung besetzt.
 
Das Gebäude wurde Mitte der 70er Jahre in Betrieb genommen. Durch die geplante Umbaumaßnahme sollen die bestehenden Arbeitsgruppen entzerrt und neu strukturiert werden, um die individuellere Förderung und das Arbeitsumfeld zu verbessern. Im Zuge der Umbauarbeiten sollen die technische Gebäudeausrüstung sowie die baulichen Gegebenheiten modernisiert und an die heutigen Standards angepasst werden.

Projektnummer 374-13
Bauherr Hannoversche Werkstätten gGmbH
Planung 2017 und 2018
Bauzeit bis 2019
Leistungsphase 1-9
Fläche 1.460m²
Volumen 5.700m³
Tätigkeiten Gebäudeplanung, Sigeko
Baukosten ca. 2.000.000 EUR (KGR 200-700)
Energiestandard EnEV